8 gesundheitliche Vorteile von Arginin für Gesundheit und Sportler

Kennen Sie die Eigenschaften von Arginin? Die Aminosäure L-Arginin, die in Nahrungsmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln enthalten ist, spielt wahrscheinlich eine unersetzliche Rolle im Körper. Arginin kann die Bildung von Stickstoffmonoxid anregen, das zahlreiche Prozesse im Körper beeinflusst.

Was ist L-Arginin?

Arginin ist eine essentielle Aminosäure, die in Lebensmitteln vorkommt, aber auch als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich ist. L Arginin wird vor allem von Sportlern verwendet, da es eine Aminosäure ist, die an der Produktion von Stickstoffmonoxid beteiligt ist. Es ist auch eine wichtige Substanz bei Krankheiten und chronischen Leiden wie Bluthochdruck oder Diabetes Typ 2.

Arginin kann vom Körper aus verschiedenen Gründen benötigt werden. Es ist möglicherweise an der Synthese von Kreatin beteiligt, einem wichtigen Nährstoff, dessen Mangel zu geistiger Behinderung führt. Es kann auch an der Produktion von Agmatin, einem Signalmolekül im Körper, beteiligt sein und ist zusammen mit L-Ornithin und L-Citrullin ein Zwischenprodukt im Harnstoffzyklus.

Arginin kann die Synthese von Eiweißmolekülen unterstützen und die Insulinsekretion anregen.

5 positive gesundheitliche Auswirkungen von Arginin

Zu den möglichen gesundheitlichen Vorteilen von Arginin gehört seine Fähigkeit, die Produktion von Stickstoffmonoxid anzuregen, das viele andere Prozesse im Körper beeinflusst. Wir werden auch die gesundheitlichen und sportlichen Vorteile von Arginin erläutern.

1. Kann den Blutfluss in den Arterien verbessern

Im Körper wird die Aminosäure Arginin in Stickstoffmonoxid umgewandelt. Es ist ein sehr wichtiger Neurotransmitter, der die Blutgefäße erweitert und die Durchblutung verbessert. Arginin kann also eine prophylaktische Wirkung auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben.

L-Arginin kann dazu beitragen, den Blutfluss in den Arterien, die das Herz mit Blut versorgen, zu verbessern. Dies hilft, die Symptome von verstopften Arterien, Brustschmerzen, Angina Peteris oder koronarer Herzkrankheit zu lindern. Es kann Menschen mit peripheren Gefäßerkrankungen zugutekommen, einer Erkrankung, die zu Gefäßverengungen und schlechter Durchblutung der Extremitäten führt.

2. Kann bei der Behandlung von erektiler Dysfunktion wirksam sein

Aufgrund der Eigenschaften von Arginin, wie der Verbesserung der arteriellen Durchlässigkeit und des Blutflusses, kann L Arginin Männern mit Erektionsstörungen helfen.

Viele Fälle von erektiler Dysfunktion stehen im Zusammenhang mit Herzerkrankungen. Arterielle Durchblutungsstörungen können die Durchblutung des Penis verringern, was die Erektion erschweren kann.

3. Kann bei der Behandlung von Typ-2-Diabetes helfen

Eine Studie hat gezeigt, dass Menschen mit Typ-2-Diabetes einen niedrigeren L-Arginin Spiegel als normal haben.  Die Patienten hatten einen gestörten Arginin-Stoffwechsel, so dass die Einnahme von L-Arginin zur Wiederherstellung des molekularen Ungleichgewichts beitragen kann. Auch Typ-2-Diabetes verursacht bei den Patienten oxidativen Stress. Die Forschung hat bestätigt, dass die Einnahme von L Arginin dazu beiträgt, diese nachteiligen Auswirkungen der Krankheit zu verringern.

4. Kann die Immunität stärken

Die Forschung hat bestätigt, dass ein erhöhter Gehalt an Stickstoffmonoxid die körpereigene Immunität stärkt. Stickstoffmonoxid regt das Immunsystem an, gegen zerstörerische Krankheitserreger vorzugehen. Wie wir bereits mehrfach erwähnt haben, hat L Arginin die Fähigkeit, die Stickoxidproduktion im Körper zu erhöhen und dadurch die Reaktion des Immunsystems bei der Bekämpfung unerwünschter Viren zu verbessern.

5. In Kombination mit Lysin kann es Ängste reduzieren

Es wurde ein Experiment durchgeführt, bei dem gesunde Probanden mit einem hohen Maß an Angstzuständen Arginin zusammen mit Lysin einnahmen. Die Probanden erhielten täglich 3 Gramm Lysin und 3 Gramm Arginin. Die Ergebnisse zeigten, dass die Menschen in der Testgruppe in Stresssituationen große Mengen an Hormonen produzierten. Diese Hormone trugen dazu bei, Stress und Ängste bei den Probanden zu reduzieren.

3 Vorteile von Arginin für Sportler

Die Einnahme von L-Arginin kann zu einer deutlichen Verbesserung der Leistung und der Trainingseffizienz beitragen. Wenn Sie trainieren, sich ausreichend ausruhen, die richtigen Pre-Workout-Getränke zu sich nehmen und nicht vergessen, nach dem Training Eiweiß zu sich zu nehmen, dann ist es an der Zeit, ein Nahrungsergänzungsmittel zu finden, das Ihnen hilft, den nächsten Schritt zu tun. Ein solches Ergänzungsmittel ist Arginin oder L-Citrullin, das im Körper zu Arginin synthetisiert wird. Sie können die möglichen Vorteile von Arginin im Sport erkennen, wenn Sie sich über seine wichtigsten Eigenschaften informieren.

1. Kann die Regeneration beschleunigen

Kennen Sie das Gefühl, dass Sie nach einem harten und produktiven Training am nächsten Tag so erschöpft sind, dass Sie mehrere Tage brauchen, um sich zu erholen? Genau dabei kann Arginin helfen, denn es steigert den Stickstoffmonoxidspiegel.

Stickstoffmonoxid regt möglicherweise die Durchblutung des Gewebes an und fördert so die Muskelentspannung. Dadurch können die Muskeln mit einer höheren Dosis Sauerstoff versorgt werden. Einer der Faktoren für eine schnelle Regeneration ist, dass die Muskeln nach einem harten Training ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden, und die verbesserte Durchblutung verbessert diesen Prozess erheblich.

2. Verbessert möglicherweise die Ausdauer und verringert die Müdigkeit

Wenn Sie Ausdauer entwickeln, werden Sie die positiven Auswirkungen von Arginin auf die Leistung sicher zu schätzen wissen. Die Ausdauer hängt auch davon ab, wie viel Sauerstoff dem Muskelgewebe zugeführt wird. Wenn mehr Sauerstoff in den Blutkreislauf gelangt, können Sie länger trainieren, ohne sich müde zu fühlen. Diese Eigenschaft wurde in einer Studie mit professionellen Radfahrern nachgewiesen, deren Ausdauerleistung sich durch die Einnahme von Arginin verbesserte.

3. Kann die Fettverbrennung anregen

Forscher haben auch die möglichen Auswirkungen von Arginin auf die Verbesserung der Fettverbrennung untersucht. Daher sollten Sportler, die die Fettverbrennung steigern wollen, die Einnahme von Arginin in Betracht ziehen. Eine Studie untersuchte die Auswirkungen von Stickstoffmonoxid auf den Glukosestoffwechsel während des Trainings. Die Ergebnisse zeigten, dass bei Sportlern, die L-Arginin einnahmen, die Glukose die Muskelzellen schneller erreichte.

Darüber hinaus kann eine Arginin-Supplementierung zu einem Anstieg der nicht veresterten Fettsäuren sowie des Glycerins im Körper beitragen. Dies deutet auf die Verwendung von Fett als Energiequelle hin.

Weitere interessante Blogbeiträge