Was sind Aminosäuren und warum sind sie wichtig?

Aminosäuren sind organische Moleküle, die eine Aminogruppe und eine Carboxylgruppe tragen. Insgesamt gibt es 21 Aminosäuren, 8 davon sind essentiell. Das heisst, der menschliche Körper benötigt sie regelmässig um das Überleben zu sichern. Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin sind die essentiellen Aminosäuren. Arginin und Histidin gelten als semi-essentiell. Das heisst der Körper braucht sie nur in bestimmten Situationen wie beispielsweise dem Heranwachsen oder bei Genesung. 

Aminosäuren bilden die Grundbausteine aller Proteine, ohne die wir nicht leben könnten. Sie enthalten Stickstoff und sind in der Lage Gewebe wie Organe, Muskeln, Haut und Haare zu bilden. 

Bei Stoffwechselerkrankungen können auch andere Aminosäuren essentiell werden. Der Körper ist aber auch fähig einige Aminosäuren in andere umzuwandeln, deshalb ist die Abgrenzung nicht immer ganz klar. 

Der menschliche Körper benötigt eine ausgeglichene Menge an Aminosäuren. Ist das Gleichgewicht nicht vorhanden, werden teilweise Aminosäuren nicht zum Proteinaufbau genutzt und in Fett oder Zucker umgewandelt. 

Alle essentiellen Aminosäuren kommen in Pflanzen vor. Daher können sich auch Veganer oder Vegetarier sich ausreichend damit versorgen.

Der Bedarf an Protein ist insgesamt beim Menschen schwankend und sehr unterschiedlich. Stress, Alter, Erkrankungen und sportliche Belastungen können zu einem erhöhten Bedarf führen. 

Wer möglichst gesund essen will, sollte viele Aminosäuren zu sich nehmen. Die Auswahl der Nahrungsmittel, in denen Aminosäuren stecken, ist riesig. Tryptophan findet man in Karotten, Tomaten, Bananen und Spinat. Lysin kommt in Sellerie, Bohnen und Orangen vor. Isoleucin finden wir in Erdnüssen, Linsen, Erbsen, Käse, Hühnchen und Rindfleisch. Weitere Aminosäuren sind in Eier, Papaya, Fisch und Kürbiskernen vorhanden. 

Aminosäuren werden als Nahrungsergänzung in verschiedenen Formen angeboten. Flüssig, als Pulver, Tabletten oder Kapseln sind sie erhältlich. Aminosäuren sind Proteinen in ihrer schnellen Resorptions- und Aufnahmegeschwindigkeit deutlich überlegen. Somit sind Aminosäuregaben gezielt vor dem Training effektiv, da sie nicht wie Proteine zuerst in der Verdauung aufgespalten werden müssen. 

Aminosäuren sind also lebenswichtig. Achte auf einen ausgeglichenen Haushalt. 

Produkte bei uns im Shop

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Blogbeiträge

Ballaststoffe

Flohsamenschalen – so wichtig!

Flohsamenschalen sind ein traditionelles Heilmittel. Sie werden oft eingenommen bei Durchfall und Verstopfungen. Auch entzündliche Darmerkrankungen können sie positiv beeinflussen. Sie wirken regulierend im Darm.

Weiterlesen »
Vitamine

Vitamin C – so wichtig!

Vitamin C ist das wohl bekannteste Vitamin. Es trägt auch oft den Namen Ascorbinsäure und ist wasserlöslich. Wir finden es vor allem in frischem Gemüse

Weiterlesen »
Vitamine

Vitamin D

Bis zu 85% der Europäer leiden an einem Vitamin-D-Mangel. Dies hat mehrere Gründe. Die Wintersonne ist in unseren Breitengeraden sehr schwach, sodass nur wenig Vitamin

Weiterlesen »